Jobben

Jobben als zusätzliche Einkommensquelle wird gerne und oft gerade von internationalen Studierenden genutzt. Auf diese Weise stocken sie nicht nur ihr Reisebudget auf. Gerade wenn es an der Universität zu Grüppchenbildungen unter den Auslandsstudenten kommt – sei es, weil sie zusammen in Studentenwohnheimen untergebracht sind, oder sich in der finnischen Sprache noch nicht wohl fühlen – bietet eine Arbeitsstelle eine gute Gelegenheit, Land, Leute und Sprache kennen zu lernen.
Das Gehalt ist proportional zu den hohen Lebenshaltungskosten in Finnland und demnach im Durchschnitt höher als in Deutschland.
Da Finnland Mitglied der EU ist, werden deutsche Auslandsstudenten davon befreit, eine Arbeitserlaubnis beantragen zu müssen.